Die Preise für Strom schnellen in der Bundesrepublik Deutschland mit rasanter Geschwindigkeit nach oben. Folglich drängen sich Maßnahmen zur Einsparung von Energie in den Fokus. Eine wirkungsvolle Methode ist das energetische Sanieren von Gebäuden. Dadurch lässt sich der Energieverbrauch langfristig in Kommunen reduzieren. Darüber hinaus trägt diese Technik zur Umsetzung der Klimaschutzziele bei.

 

Vorteile das energetische Sanieren:

  • Reduzierung des Energie- und CO₂ -Verbrauchs
  • Verbesserung der Strom-Nutzung und der direkten Aufenthaltsqualität
  • Anstieg des Immobilienwerts
  • Realisierung von ökologischen Zielen, z.B. Klimaschutz, Nachhaltigkeit
  • Finanzielle Unterstützung durch Fördermittel

 

Was wird gefördert?

Gefördert werden diese Maßnahmen im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG). Stützend auf dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und der Kreditanstalt für Wiederaufbau. Dabei sollten Renovierung von Nichtwohngebäuden begünstigt werden.

Bezuschusst werden exemplarisch, die:

  • Sanierung von Nichtwohngebäuden
  • Durchführung von Maßnahmen an der Gebäudehülle
  • Verbesserung der Anlagentechnik, Wärmerzeugung, Heizungsoptimierung
  • Betreuung der Fördermittelumsetzungen

 

Wie hoch ist die Förderung?

Die Höhe des Zuschusses variiert je nach Einsatzgebiet. Insgesamt können bis zu 50 % der Investitionen gefördert werden.

 

Wer wird gefördert?

Kommunen, Körperschaften, Anstalten des öffentlichen Rechts, gemeinnützige Organisationen, Privatpersonen, freiberuflich Tätige, Unternehmen und sonstige juristische Personen können den finanziellen Zuschuss fordern/ beantragen.

 

Weshalb wird ein Energieeffizienz-Experte benötigt?

Ein Energieeffizienz-Experte berät Sie bei Ihren Vorhaben rund um das Themengebiet Energie. Der Fachmann unterstützt Sie während der kompletten Abwicklung der Zuschüsse von der Beratung, über die Beantragung bis zu den Verwendungsnachweisen. Er begleitet die Baumaßnahme und erstellt eine Projektbeschreibung, sowie den technischen Projektnachweis.

 

Weitere interessante Artikel:

Förderung für Sirenennetze

Sind Fördermittel für alle Kommunen realistisch?

 

Lassen Sie sich persönlich beraten

Bei Fragen zu den Fördermöglichkeiten der novellierten und bestehenden Kommunalrichtlinie oder anderen Maßnahmen hilft Ihnen unser persönlicher Ansprechpartner Helmut Rischka gerne weiter. Kontaktieren Sie uns jetzt unverbindlich telefonisch unter 08581 72627910 oder per Mail unter helmut.rischka@veit-energie.de. Nutzen Sie ebenfalls unser Kontaktformular zur Vereinbarung Ihrer kostenlosen Erstberatung.

 

Kontakt

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
× Wie kann ich Ihnen helfen?
✆ 08581 72627910
✉ E-Mail
← Rückruf anfordern
✓ Video Erstberatung