Um- und Aufrüstung stationärer RLT-Anlagen

Seit dem 20. Oktober 2020 werden Maßnahmen an bestehenden stationären raumlufttechnischen Anlagen (RLT-Anlagen) in öffentlichen Gebäuden und Versammlungsstätten gefördert. Am 11. Juni 2021 wurde die ursprüngliche Förderung allerdings abgeändert.

Das wichtigste in Kürze:

  • bis zu 80% Förderung
  • Max. Förderung pro RLT-Anlage beträgt 200.000 Euro

Was wird gefördert?

Mindestens einer der über die Bestandsanlage versorgten Räume muss dabei regelmäßigen Personenansammlungen dienen und im Bestand mit einem Regelluftvolumenstrom von mindestens 400 /h versorgt werden

Gefördert werden:

  • eigens für die Maßnahmen erworbene Komponenten
  • der Erwerb und der Einbau von hochwertigen Filtern in bestehende Filterstufen zur Reinigung der Umluft (der Erwerb von bis zu 2 zusätzlichen Ersatzfiltersätzen ist förderfähig).
  • Umbauten an der RLT-Anlage zur Reinigung der Umluft durch Einbau infektionsschutzgerechter Filterstufen und Anlagen zur Luftdesinfektion
  • Erweiterung einer bestehenden RLT-Anlage durch nachträgliche Anbindung einzelner notwendiger Nebenräume
  • Einbau von Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Erstellung eines Konzepts zur infektionsschutzgerechten Lüftung.
  • notwendige Begleitmaßnahmen

Des Weiteren werden folgende Maßnahmen gefördert:

  • Maßnahmen die für die Zu- und Abführung sowie Verteilung der Luft mit einem Luftkanalsystem verantwortlich sind 
  • Maßnahmen, die das Infektionsrisiko durch unzureichende Lüftung in geschlossenen Räumen senken
  • Maßnahmen zur Umluftvermeidung bzw. -reduzierung und zur Erhöhung des Frischluftanteils
  • Maßnahmen zur Erhöhung der Frischluftzufuhr bei bestehenden reinen Zu-/Abluftanlagen
  • Maßnahmen zur Optimierung der Lüftungsströmung in den Räumen, die von einer RLT-Anlage versorgt werden

Wer wird gefördert?

  • Länder
  • Kommunen
  • staatlich anerkannte allgemein- und berufsbildende Schulen in öffentlicher oder privater Trägerschaft und Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation gemäß Nummer 6b der Richtlinie
  • Medizinische und rehabilitative Einrichtungen gemäß Nummer 6c der Richtlinie
  • voll- und teilstationäre Pflegeeinrichtungen sowie besondere Wohnformen für Menschen mit Behinderungen (bisherige stationäre Einrichtungen der Eingliederungshilfe) gemäß Nummer 6d der Richtlinie
  • Inklusionsbetriebe, Werkstätten, andere Leistungsanbieter,  Interdisziplinäre Frühförderstellen, sonstige Leistungserbringer der Eingliederungshilfe (z. B. Tagesförderstätten) sowie Betriebe gemäß Nummer 6e der Richtlinie
  • Gemeinschaftseinrichtungen gemäß Nummer 6f der Richtlinie
  • Aufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünfte gemäß Nummer 6g der Richtlinie
  • Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe gemäß Nummer 6h der Richtlinie

Wenn eine Beteiligung zu mindestens 50 Prozent durch den Bund, die Länder oder Kommunen besteht, gibt es eine Antragsberechtigung für:

  • Unternehmen
  • Universitäten / Hochschulen
  • Träger öffentlicher Einrichtungen
  • institutioneller Zuwendungsempfänger

Wie hoch ist die Förderung?

  • bis zu 80% Förderung
  • Max. 200.000 Euro pro RLT-Anlage
  • Filtermaßnahmen (Bagatellgrenzen 2000 Euro)
  • Maßnahmen zur Erhöhung des Frischluftanteils (Bagatellgrenzen 2000 Euro)
  • Maßnahmen zur Erhöhung der Frischluftzufuhr (Bagatellgrenzen 2000 Euro)
  • Alle anderen förderfähigen Maßnahmen nach der Richtlinie (Bagatellgrenzen 5000 Euro)

Die nächsten Schritte:

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von einem unserer Fachexperten kostenlos und unverbindlich beraten. Unser Fördermittelexperte klärt Ihre Förderansprüche und bietet Ihnen detaillierte Informationen zu Förderquoten, der Förderfähigkeit, der Fördersummen und der Kumulierbarkeit mit anderen Förderungen.

Als zertifizierter Energieeffizienz-Experte für Förderprogramme des Bundes steht Ihnen das Team der Firma Veit Ingenieure zuverlässig und kompetent zur Seite. Wir klären Ihre Förderansprüche und begleiten Sie tatkräftig durch alle Projektphasen – von der Planung über die Umsetzung bis zu Nachbetreuung.

Kontakt

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
× Wie kann ich Ihnen helfen?
✆ 08581 72627910
✉ E-Mail
← Rückruf anfordern
✓ Video Erstberatung